Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist ein modernes Heilverfahren. Der Blutegel (Hirudo medicialis) wird speziell für medizinische Zwecke gezüchtet.

Eine Blutegeltherapie beruht zum einen auf dem lokalen Aderlass und zum anderen auf den vielen Wirkstoffen, die der Blutegel während des Saugvorgangs durch seinen Speichel an den Patienten abgibt. Diese Stoffe wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und blutverdünnend.

Bei welchen Krankheiten ist eine Egeltherapie sinnvoll?

Bewegungsapparat:

schmerzhafte Gelenksarthrosen, v.a. Kniegelenksarthrosen, Schleimbeutelentzündungen, Sehnenscheidenentzündungen, rheumatische Erkrankungen (u.a. Psoriasis-Arthritiden)

Gefäßerkrankungen:

akute Thrombophlebitis, Krampfadern (auch Besenreiser, hier aber nicht als kosmetische Behandlung), post-thrombotisches Syndrom (mit begleitenden Stauungsschmerzen), venöse Stauungen

Weitere Indikationen:

Herpes Zoster (Gürtelrose), Tinnitus, akute und chronische Otitis Mittelohrentzündung, Bluthochdruck, Hämorrhoiden und Analthrombose, akuter Gichtanfall, akute und chronische Osteomyelitis, Hämochromatose (als Aderlass), Wundheilungsstörungen durch postoperativen Lymph- und venösen Rückstau in der Traumatologie (z.B. Handchirurgie) und plastischen Chirurgie.

Ablauf einer Egelbehandlung

Vor der eigentlichen Behandlung findet ein Beratungsgespräch statt.

Am Tag der Behandlung sollten Sie auf Cremes, Parfums und Seife verzichten, und den betroffenen Körperteil nur mit Wasser waschen.

Die Egel werden an den entsprechenden Arealen angesetzt, der Biss ist nicht schmerzhaft, gleicht eher einer Berührung mit einer Brennessel. Dieses Gefühl läßt nach wenigen Minuten wieder nach. Nun folgt der Saugvorgang, der zwischen einer und zwei Stunden dauern kann. Ist der Egel satt, läßt er sich einfach fallen. Es folgt die gewünschte, tröpfchenweise Nachblutung, die bis zu 24 Stunden anhalten kann. Am nächsten Tag werden die entstandenen Wunden erneut begutachtet und der Verband bei Bedarf erneuert.

Die Egel werden nicht wiederverwendet.

Ich beziehe meine Blutegel ausschließlich über die Biebertaler Blutegelzucht GmbH.

Nachweis der Wirksamkeit:
 
Die Wirksamkeit der Blutegel wurde in den letzten Jahren in klinischen
Studien für die Indikationen Arthrosen, Rückenschmerzen, Tinnitus
und Transplantaterhalt bei rekonstruktiver Chirurgie wissenschaftlich
nachgewiesen.
 
Wirksamkeit und Sicherheit aus Sicht der Therapeuten und Patienten:
 
Eine aktuelle Befragung zu 171 Blutegelbehandlungen in niederge-
lassenen Praxen, ergab eine hohe Zufriedenheit von Therapeuten und
Patienten zur Wirksamkeit und Sicherheit der Blutegeltherapie bei vielen weiteren Indikationen.
 

Schlussfolgerung:

 
Die Blutegeltherapie hat sich seit vielen Jahrhunderten als Naturheil-
verfahren etabliert und steht heute mit einem umfassend kontrollierten
Arzneimittel als moderne Behandlungsmethode mit breitem Wirksamkeitssprektrum und guter Verträglichkeit zur Verfügung.
 
 

Über Umfang und Häufigkeit einer Egelbehandlung wird von Fall zu Fall individuell entschieden.